UE Logo

Unglaublich: Nach 12 Jahren „Ruhezeit“ konnte noch ein Käfer angemeldet werden

Heutzutage einen „neuen“ Käfer noch zuzulassen, ist eigentlich gar nicht mehr möglich. Da macht kein TÜV und keine Zulassungsstelle mehr mit, außer der K-UE-Club wird vorstellig.

Ein im Juni 2002 gebauter 1600i Käfer (Modelljahr 2003) stand über die Jahre in der Schweiz; der Käfer war dorthin 2003 importiert worden.
Doch alle Versuche, ihn in der Schweiz anzumelden waren von den Behörden abgelehnt worden.
Käfer in der Schweiz angemeldet zu bekommen, dies ist eine Geschichte für sich – wir jedenfalls haben allen unseren Schweizer Clubmitgliedern die Zulassung 2004 bis 2006 ermöglichen können.
Doch heute 2014 über eine Anmeldung eines VW-Käfers mit TÜV und Behörden zu sprechen, das ist i.d.R. zwecklos und die Aussagen, den Wagen können Sie verschrotten, fällt immer wieder.

Der Eigentümer des besagten „Schweizer" Käfers wandte sich an den K-UE-Club, ob ein Verkauf in Deutschland möglich sei.
Ferner hatte der Besitzer den Käfer über mobile.de angeboten. Dort meldeten sich viele Interessenten, doch der Verkauf scheiterte am TÜV oder der Zulassungsstelle.

Nun zog unser Clubpräsident die Notbremse und setzte alles dran dank seiner Beziehungen und die des Clubs wurde der Käfer am 11. Juni 2014 - also 12 Jahre nach der Produktion des Käfers mit einer Erstzulassung in Deutschland versehen!
Damit haben wir Käfergeschichte geschrieben... wie mit unseren Treffen.

Alle Clubmitglieder, die auf dem 11. K-UE-Käfertreffen dabei waren, haben den Käfer mit Schweizer Händlernummer im Konvoi miterlebt...
Beim 12. K-UE-Käfertreffen wird er mit Deutschem Kennzeichen dabei sein.

Wir freuen uns hiermit wieder einen Käferfan „glücklich" gemacht zu haben und gratulieren ganz herzlich und wünschen stets GUTE FAHRT mit dem Käfer.