UE Logo

#Norwegen# Käfererlebnis – Käfergeschichte

Der VW Käfer-Club Última Edición e.V. bereiste 17 Tage lang Norwegen mit 14 Käfern von Baujahr 1950 bis 2003.

Ein lang gehegter Wunsch des Clubpräsidenten Walter Köhler, eine Käferreise nach Norwegen zu unternehmen, wurde wahr. Über ein halbes Jahr dauerten seine Vorbereitungen: 14 Käfer mit 24 Personen starteten vom 17. Juni bis 3. Juli 2016 zu einer außergewöhnlichen „Käferexpedition“ von Kiel mit der Fähre nach Oslo. Dank seiner freundschaftlichen Beziehungen zu der VW-Szene in Norwegen, hatte er viel Unterstützung.

Damit die Zusammengehörigkeit der Käfer noch mehr hervorgehoben wurde, bekam jeder Käfer auf den Türen die Fahrroute aufgeklebt sowie eine Startnummer.

Schon bei der Ankunft in Oslo wurden wir von mehreren Käferfans mit norwegischen Käfern empfangen. Mit einer gemeinsamen Stadtrundfahrt, um am markanten Rathaus Fotos von uns und unseren Käfern vor dem Wahrzeichen Oslos zu machen, begann die „Norwegische Käferreise“ mit über 3000 km Fahrstrecke.

In der Norwegischen VW-Zeitschrift des Bergener VW-Clubs wurde auf vier Seiten vom VW Käfer-Club Última Edición e.V. und seiner Reise berichtet; diese kam ca. zwei Wochen vor unserem Besuch heraus. Somit hatte sich in der VW-Szene herumgesprochen wo wir wann waren und welche Strecke wir befuhren. Unglaublich, vielfach waren „Luftgekühlte VWs“ am Wegesrand oder vor Häusern parkiert, was ein „herzliches Willkommen“ für uns signalisierte. In der Tat sind die letztgebauten Última Edición Käfer bisher nur auf dem Papier in Norwegen gesehen worden – nicht in „Natura“.

Vom Bergener VW-Club waren wir in deren Clubhaus und Werkstatt eingeladen – was für eine tolle Begegnung Gleichgesinnte zu treffen und zu fachsimpeln.

Bei unserer Einfahrt nach Stavanger begleiteten uns mehrere „Luftgekühlte“, die uns bis in das Parkhaus „verfolgten“ und herzlich Willkommen hießen und uns deren Club-T-Shirts überreichten. Nicht nur Benzingespräche waren angesagt.

Einige Höhepunkte: Fjorde, Pass- und Serpentinenstraßen, imposante Wasserfälle, Stabkirchen, Gletscher, unterschiedlichste faszinierende Landschaften wie die Valdresfykle Nationale Landschaftsroute, Spektakuläre Straße 653, Atlanterhavsveien (Atlantikstraße), Alte Strynfjell-Straße 254, Skisprungschanze Holmenkollen, Parkieren der Käfer in der Fußgängerpassage von Ålesund.

Eine 17-tägige faszinierende, erlebnisreiche, einmalige und luftgekühlte Norwegen-Käferreise war viel zu schnell verflogen. Täglich Höhepunkte wie man sie sich diese nur im Traum vorstellen kann und die Faszination der Norweger, der anderen Touristen uns mit den Käfern im Konvoi zu entdecken war überwältigend, die Handys wurden gezückt, die Daumen gingen hoch und bei jedem Halt wurden wir in Gespräche verwickelt, wie „cool“ es sei, mit diesen Fahrzeugen ein solches Land zu bereisen. Oft sogar in Gruppen stand man vor den Käfern um die Route auf den Türen zu verfolgen, mit den Luftgekühlten Bilder zu machen und man war mehr als erstaunt, was der K-UE-Club organisiert hatte.