15. K-UE Treffen Schwarzwald

vom 18. – 21. Mai 2018

Freitag, 18. Mai 2018: Anreise

Diesmal war der Schwarzwald Treffpunkt von weit mehr als 50 Käfern. Eine Nordtour und eine Südtour auf speziell ausgesuchten Strecken - die Käfer sind in ihrem Element, um sich bergauf und bergab sich austoben zu können – auf diesen faszinierenden Landschaften.

Mit viel Spannung und großer Freude wartete unsere große Käferfamilie auf dieses Treffen. Das Naturparkhotel Waldsägmühle in Kälberbronn war Treffunkt und Tagungshaus. Am Anreisetag begrüßte der Clubvorstand die Teilnehmer bei einem Umtrunk; für die Käfer stand der gesamte Hotelparkplatz zur Verfügung.

Mit einem vorzüglichen Abendessen „Regionales Menü rund um den Naturpark Nordschwarzwald“ gab es eine hervorragende Einstimmung auf dieses Treffen; mit interessanten Gesprächen unter Gleichgesinnten beendeten wir den Anreisetag.

Samstag, 19. Mai 2018: Fahrt durch den Südschwarzwald

Um 08:00 Uhr setzte sich der Käferkonvoi Richtung Südschwarzwald in Bewegung: Kälberbronn, Freudenstadt (Schwarzwald Täler Straße) Loßburg – Alpirsbach – Schiltach – Wolfach. Ein Abstecher durch die historische Innenstadt war auf der Fahrt eine schöne Überraschung, bevor es über Hausach nach Haslach im Kinzigtal ging. Mittels Sondergenehmigung war den Käfern die Einfahrt in die historische Altstadt von Haslach im Kinzigtal gestattet worden, ein erster Zwischenstopp. Da zu diesem Zeitpunkt Markt war, wurden viele Leute auf das Käferspektakel aufmerksam. Ein besonderer Dank geht an die Stadtverwaltung Kultur und Marketing, die auch über die örtlichen Medien den „Käferansturm“ ankündigt hatte.

Weiterfahrt Richtung Elzach, kurz vor Waldkirch bog der Konvoi auf die Schwarzwald-Panoramastraße Richtung Kandel ab. Dort erreichten wir mit 1241 m den höchsten Punkt dieser Strecke; die Aussicht vom Kandel ist einmalig schön.

Die Fahrt führte uns weiter durch landschaftlich tolle Gegenden über St. Märgen zur Hexenlochmühle. Auf uns wartete ein Schwarzwälder Bauernvesper, eine Spezialität der Hexenlochmühle.

Die Fahrt setzten wir über Kaltenherberg, Furtwangen, Triberg auf der Deutschen Uhrenstraße in Richtung Hornberg fort bis Schramberg. Dort wurden die Käfer auf dem Gelände des Auto- und Uhrenmuseums ErfinderZeiten willkommen geheißen. Auf vier Etagen des Museums wartete so manche Überraschung!

Danach kehrte der Konvoi nach Kälberbronn zurück; der Küchenchef verwöhnte die Käferfans mit einem „Mediterranen Buffet“.

Sonntag, 20. Mai 2018: Fahrt durch den Nordschwarzwald

Unsere ausgewählte Route: Kälberbronn – Erzgrube – Besenfeld – Enzklösterle (Schwarzwälder Bäderstraße) – Nonnenmiß – Reichental (Hohlohturm) – Weisenbach – Forbach – Rote Lache – Scherrhof.

Es lag eine weitere Sondergenehmigung auf dieser Route vor: Die Käfer durften bis auf das Gelände des Hohlohturms (984 m hoch) vorfahren! Das Wetter spielt an diesem Morgen nicht so recht mit, doch das trübt die gute Stimmung nicht. 150 Stufen sind zu erklimmen, dann ist man nochmals 28 m höher mit Aussicht auf die Käfer!

Die Weiterfahrt führte uns im Konvoi durch eine landschaftlich reizvolle Strecke zum „Scherrhof“, der versteckt im tiefen Schwarzwald liegt; die Region zählt zu Baden-Baden.

Als Spezialität wurde Badisches Schäufele im Wurzelsud gegart mit hausgemachtem badischen Kartoffelsalat serviert. Ein typisches Schwarzwälder Gericht – Guten Appetit. Auch die Forelle war vorzüglich!

Nach einem kleinen Sparziergang wartete auf die Käferfreunde ein weiteres Highlight. Über die Schwarzwald-Hochstraße durchquerten wir den schönen Nordschwarzwald. Bis zum Abzweig Ruhestein, dort wurde es urig auf den Straßen. Vorbei am Wasserfall Allerheiligen, von da aus nach Oppenau und die Käfer befahren die Oppenauer Steige mit 18% Steigung!! Diese Steigung diente schon Ferdinand Porsche, die Käfer zu testen. Alle Käfer meisterten auch heute noch diese Strecke!

Wieder auf der Schwarzwald-Hochstraße nach Ruhestein, wo wir nach Baiersbronn über Obertal und Mitteltal abbogen. Ziel: Hotel Tanne in Tonbach. Was wir nun auf unserem 15. Käfertreffen noch nicht hatten, ist eine originale Schwarzwälder Kirschtorte. Diese wurde uns hier serviert – Schwarzwald pur.

Wieder im Naturparkhotel Waldsägmühle wurde ein 5-Gang Käfer-Gala-Menü serviert – hervorragend…

Anschließend Überreichung der K-UE-Teilnehmerurkunden und Ausklang des Tages mit einem Rückblick auf das gemeinsam erlebte durch den Clubpräsidenten.

Montag, 16. Mai 2018: Heimreise

Nach dem gemeinsamen Frühstück der großartigen Käferfamilie Verabschiedung der Teilnehmer. Der Clubvorstand bedankte sich für die Teilnahme und wünschte eine gute Heimreise. Denn auf eins kann man sich freuen: Das nächste K-UE-Käfertreffen kommt bestimmt!

VW-Käfer-Club Última Edición e.V.

Möwenweg 16
41239 Mönchengladbach
Tel. +49 2166 310757
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!